Medien

Lesen Sie in den Medien­mitteilungen Neuigkeiten aus den Divisionen und dem Konzern. Weiter finden Sie hier Ad-hoc-Mitteilungen, Publikationen, Präsentationen und Bilder.

Alle Medienmitteilungen
Geschäftsjahr 2023:
Umsatz auf Vor­jahres­niveau bei nach­las­sen­der Markt­dynamik
Die Nach­fra­ge nach den Pro­duk­ten und Dienst­leistun­gen von Bucher Industries ging im Rahmen der all­ge­meinen konjunkturellen Abschwä­ch­ung zurück, und der Auf­trags­ein­gang nor­ma­li­sie­rte sich. Der Umsatz lag auf Vor­jahres­niveau, wobei die Kapa­zi­tä­ten in der zweiten Jahres­hälfte weniger stark aus­ge­lastet waren. Die Betriebs­gewinn­marge und das Kon­zern­ergebnis dürften leicht über den hohen Vor­jahres­werten liegen.
Neuer Divisionsleiter für Bucher Hydraulics
Frank Mühlon wird per 1. Juli 2024 zum neuen Divisionsleiter von Bucher Hydraulics und Mitglied der Konzernleitung ernannt. Er folgt auf Daniel Waller, der nach 20 sehr erfolgreichen Jahren in dieser Position beruflich kürzertreten wird.
3. Quartal 2023: Umsatzsteigerung bei nach­lassender Markt­dynamik
Die Nach­frage nach den Pro­dukten und Dienst­leistun­gen von Bucher Industries ging im Rahmen der all­ge­meinen konjunkturellen Abschwä­ch­ung in den ersten neun Mona­ten des Jahres 2023 zurück. Der Auf­trags­ein­gang nor­ma­li­sie­rte sich gegen­über dem Höchst­niveau in 2022. Der Umsatz konnte gestei­gert werden, die Markt­dyna­mik nahm jedoch gegen Ende der Berichts­periode ab.
1. Halbjahr 2023: Weitere Umsatz­steigerung und deut­liche Zu­nah­me des Betriebs­ergebnisses
Die Nach­frage nach den Produkten und Dienst­leistun­gen von Bucher Industries ging von einem Höchstniveau in 2022 im Rahmen der all­ge­meinen konjunkturellen Abschwä­ch­ung im ersten Halb­jahr 2023 zurück. Der Auf­trags­ein­gang des Konzerns reduzierte sich bei allen Di­vi­sio­nen ausser bei Bucher Emhart Glass und Bucher Specials, welche das Vor­jahres­niveau halten konnten. Der Umsatz konnte deut­lich gestei­gert werden. Die Betriebs­gewinn­marge stieg gegen­über dem sehr guten Vor­jahres­wert an und das Konzern­ergebnis nahm deut­lich zu.
Generalversammlung 2023: alle Anträge des Verwaltungsrats genehmigt
Die Aktionärinnen und Aktionäre haben an der heutigen Generalversammlung (GV) der Bucher Industries AG sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrats stattgegeben. Die Dividende beträgt CHF 13.00 pro Namenaktie. 154 Stimmberechtigte waren anwesend und insgesamt 76.64% der Stimmen vertreten.
Geschäftsjahr 2022:
Starkes Geschäftsergebnis 2022
Im Verlauf des Berichts­jahrs nor­ma­li­sie­rte sich die Nach­frage nach Produkten und Dienst­leistungen von Bucher Industries auf sehr hohem Niveau. Dank dem grossen Einsatz der Mit­ar­bei­ten­den bewältigten die Di­vi­sio­nen die Schwie­rig­kei­ten in der Liefer­kette erneut sehr gut und steigerten den Umsatz um 13%. Die Betriebs­gewinn­marge stieg auf sehr gute 11.8%. Das Konzern­ergebnis lag mit CHF 335 Mio. deutlich über dem Vorjahr, und der Gewinn pro Aktie betrug hohe CHF 32.36. Der Ver­wal­tungs­rat beantragt eine Dividende von CHF 13.00 pro Aktie.
Geschäftsjahr 2022:
Erfreulicher Geschäftsverlauf in herausforderndem Umfeld
Die Nach­frage nach Produkten und Dienst­leistungen von Bucher Industries nor­ma­li­sie­rte sich im Jahresverlauf 2022 auf sehr hohem Niveau. Trotz anhal­tender Her­aus­forderungen bei Beschaffung und Personal konnte der Umsatz erneut markant gestei­gert werden. Die Betriebs­gewinn­marge dürfte den hohen Vor­jahres­wert über­tref­fen. Das Konzern­ergebnis sollte deutlich über dem Vorjahr liegen.
3. Quartal 2022: Deutliche Umsatz­steigerung bei weiterhin hohem Auftrags­bestand
Die Nach­frage nach Produkten und Dienst­leistungen von Bucher Industries blieb in den ersten neun Monaten des Jahres 2022 auf hohem Niveau. Obwohl die Divi­sio­nen mit anhal­ten­den Her­aus­forderungen bei Beschaffung, Logistik und Personal konfrontiert waren, konnten sie den Umsatz erneut deut­lich steigern.

End of content

No more pages to load