Medien

Lesen Sie in den Medienmitteilungen Neuigkeiten aus den Divisionen und dem Konzern. Weiter finden Sie hier Publikationen, Präsentationen und Bilder.
Medienmitteilung 30.07.2019

Erstes Halbjahr 2019 mit erfreulichem Umsatzwachstum bei nachlassender Nachfrage

Das Marktumfeld von Bucher Industries war im ersten Halbjahr 2019 insgesamt positiv, jedoch mit einer auf hohem Niveau abnehmenden Nachfrage. Beim Auftragseingang war entsprechend ein leichter Rückgang zu verzeichnen, der Umsatz stieg hingegen weiter an. Die Betriebsgewinnmarge lag leicht unter dem hohen Niveau der Vorjahresperiode. Der Halbjahresbericht wurde erstmals in Übereinstimmung mit dem Rechnungslegungsstandard Swiss GAAP FER anstelle von IFRS erstellt. Die Vorjahreszahlen wurden zwecks Vergleichbarkeit entsprechend angepasst.

Kontakt

Konzernkommunikation
Silvia Oppliger und Prisca Wolfensberger
+41 43 815 80 40
media@bucherindustries.com

Medienmitteilungen abonnieren
Mit einer Anmeldung erhalten Sie die aktuellen Medienmitteilungen von Bucher Industries per E-Mail.

Alle Medienmitteilungen

Währungen und Konjunktur belasten Umsatzentwicklung 2015

Bucher Industries verzeichnete im Geschäftsjahr 2015 eine Abnahme des Umsatzes und Auftragseingangs um je 11%, wobei die Währungseffekte rund 7% zum Rückgang beitrugen. Der Konzern rechnet für das gesamte 2015 mit einem tieferen Betriebs- und Konzernergebnis.

Langfristige Planung bei CFO Führungswechsel

Christina Johansson, bisher Group CFO der SR Technics, übernimmt im vierten Quartal 2016 die CFO Position von Bucher Industries. Nach 20 Jahren Tätigkeit als CFO bei Bucher Industries wird sich Roger Baillod selbständig machen und seine Karriere als professioneller Verwaltungsrat fortsetzen.

Starker Franken belastet Umsatz

Umsatz und Auftragseingang von Bucher Industries sind in den ersten neun Monaten 2015 in Lokalwährungen um 4% zurückgegangen. In Schweizer Franken nahmen sie im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11% ab. Für das gesamte Jahr 2015 rechnet der Konzern in Lokalwährungen mit einem Rückgang des Umsatzes und einem tieferen Betriebsergebnis.

Austritt aus der Konzernleitung

Michael Häusermann, Konzernleitungsmitglied und Leiter der Division Bucher Municipal, verlässt den Konzern im gegenseitigen Einvernehmen mit Bucher Industries, um sich beruflich neu zu orientieren. Coen van Rosmalen, Leiter der zu Bucher Municipal gehörenden Johnston Sweepers in Grossbritannien, übernimmt sofort und ad interim auch die Leitung der Division.

Starker Schweizer Franken prägt Halbjahreszahlen 2015

Bucher Industries hat im ersten Halbjahr 2015 das hohe Niveau der Vorjahresperiode nicht halten können. Umsatz sowie Auftragseingang gingen zurück. Die Aufwertung des Schweizer Frankens trug rund 7% zum Umsatzrückgang bei. Die Betriebsgewinnmarge gab vor Währungseffekten geringfügig um 0.3 Prozentpunkte nach. Entsprechend lag auch das Konzernergebnis unter dem hohen Wert der Vorjahresperiode.

Bucher Industries publiziert den Nachhaltigkeitsbericht 2014

Der online publizierte Nachhaltigkeitsbericht 2014 enthält Kennzahlen von 32 weltweit wichtigsten Produktionsstandorten von Bucher Industries. Im Vergleich zu 2013 reduzierte sich im Berichtsjahr der Energieverbrauch des Konzerns um 6%, obwohl der Umsatz um 4% zunahm. Energiesparmassnahmen sowie der milde Winter in Europa führten zu diesem positiven Trend.

Generalversammlung 2015 genehmigt Dividende von CHF 6.50 pro Aktie

An der 31. ordentlichen Generalversammlung der Bucher Industries AG waren 66.32% der Stimmen vertreten und 238 Aktionärinnen und Aktionäre persönlich anwesend. Sie genehmigten alle Anträge des Verwaltungsrats und eine Dividende in gleicher Höhe wie im Vorjahr von CHF 6.50 je Namenaktie.

Weiteres Wachstum im Geschäftsjahr 2014

Im Geschäftsjahr 2014 hat Bucher Industries den Umsatz um 4% auf CHF 2.8 Mia. und den Auftragseingang um 1% auf CHF 2.7 Mia. gesteigert. Die Betriebsgewinnmarge ging auf 9.2% zurück und das Konzernergebnis von CHF 190 Mio. erreichte fast den Höchstwert des Vorjahrs. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung vom 14. April 2015 eine unveränderte Dividende von CHF 6.50 pro Aktie.

End of content

No more pages to load