Die Nachhaltigkeitsstrategie von Bucher Industries fokussiert sich auf vier wesentliche Themen: Auswirkungen der Produkte auf die Umwelt, Gesundheit und Sicherheit der Kunden, vielfältige und hoch qualifizierte Mitarbeitende, Wettbewerbsrecht und Vermeidung von Korruption. Im Jahr 2018 haben alle fünf Divisionen Produkte entwickelt und Initiativen durchgeführt, um diesen Themen zugeordnete Ziele zu erreichen.

Kuhn Group lancierte die AUROCK-Sämaschine für den Einsatz in der konservierenden Landwirtschaft. Diese ermöglicht dem Landwirt, unterschiedlichste Felder zu besäen, egal ob sie bearbeitet oder unter einer Decksaat sind. Die Landfläche muss nur in einem einzigen Durchgang bearbeitet werden. Dies reduziert deren Verdichtung, senkt Anschaffungskosten für Maschinen, spart Zeit und Kraftstoff und verringert damit die Emission von CO2.

Bucher Municipals’ Seitenlader-Müllfahrzeug «SPORT Gen 6» wird einzig durch den Fahrer bedient. Der kurze Radstand und die adaptive Hydraulik des Fahrzeugs sowie der neue Greifarm machen den Prozess der Müllsammlung und -verdichtung noch effizienter. Dies reduziert Lärmemissionen und senkt den Kraftstoffverbrauch um 7% im Vergleich zum Betrieb mit herkömmlichen Maschinen. 

Bucher Hydraulics hat mit den AX-Pumpen und -Motoren revolutionär neue hydraulische Komponenten entwickelt, die ideal sind für den Einsatz in elektrifizierten Maschinen. Sie ermöglichen sehr langsame, gleichmässige und exakte Bewegungen und haben einen hohen Wirkungsgrad von 94%, was geringere Batterieleistung notwendig macht. 

Bucher Emhart Glass vollzog am Standort Johor Bahru in Malaysia eine Stromsenkungsinitiative – und hat mit wenig Aufwand grosse Wirkung erzielt: Ersatz der Hallen- und Bürobeleuchtung mit LED-Licht, Installation von grossen Industrieventilatoren statt der kleineren konventionellen Ventilatoren und Anschaffung von neuen Kompressoren mit variabler Leistung. Trotz 22% mehr Produktionsstunden im Jahr 2018 konnte der Stromverbrauch um 10% reduziert werden.

Bucher Specials’ Geschäftseinheit Jetter hat die Steuerungslösung «Jetter Motion Control» entwickelt, dank der grosses Einsparpotenzial bei der Verpackung von Lebensmitteln vorhanden ist. Statt dass zum Beispiel drei verschiedenfarbige Paprika in einem Beutel mit einheitlicher Maximalgrösse verpackt werden, umfassen kompakte Beutel die Ware, was je 3 bis 4 cm Plastik spart – oder stolze 700 Kilometer pro Jahr und Maschine. Die Lösung verhindert ausserdem Leerbeutel.

 

Die Einhaltung des Wettbewerbsrechts und die Vermeidung von Korruption sind im Verhaltenskodex von Bucher Industries vorgegeben und werden durch regelmässige Schulungen bei allen Mitarbeitenden verankert. Im Berichtsjahr führte der Konzern eine unternehmensweite Datenschutzrichtlinie ein, um die Anforderungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (GDPR) in den betroffenen Ländern umzusetzen.

 

Nachhaltigkeitsbericht
Bucher Industries erstellt den Nachhaltigkeitsbericht in Übereinstimmung mit den GRI-Standards und publiziert diesen jährlich. Der Nachhaltigkeitsbericht 2018 und Beispiele zu Produkten und Initiativen der Divisionen sind unter den folgenden Links abrufbar:

Nachhaltigkeitsbericht 

Nachhaltigkeitsgeschichten 

 

Kontakt für Medien
Silvia Oppliger, Leiterin Konzernkommunikation
Telefon +41 43 815 80 40
media@bucherindustries.com

 

Kontakt für Investoren und Finanzanalysten
Manuela Suter, CFO
Telefon +41 43 815 80 50
ir@bucherindustries.com


Simply great machines
Bucher Industries ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit führenden Marktstellungen in Spezialgebieten des Maschinen- und Fahrzeugbaus. Die Aktivitätsgebiete umfassen spezialisierte Landmaschinen, Kommunalfahrzeuge, Hydraulikkomponenten, Produktionsanlagen für die Glasbehälterindustrie, für die Wein- und Fruchtsaftherstellung sowie Steuerungslösungen für die Automatisierungstechnik. Das Unternehmen ist an der Schweizer Börse kotiert (SIX: BUCN).