Medien

Lesen Sie in den Medien­mitteilungen Neuigkeiten aus den Divisionen und dem Konzern. Weiter finden Sie hier Ad-hoc-Mitteilungen, Publikationen, Präsentationen und Bilder.

Alle Medienmitteilungen
Neues Verwaltungsratsmitglied
Der Verwaltungsrat von Bucher Industries schlägt der Generalversammlung vom 12. April 2022 die Wahl von Stefan Scheiber in den Verwaltungsrat vor.
1. Halbjahr 2021: Starkes Ergebnis in dynamischem Umfeld
Die Produkte und Dienstleistungen von Bucher Industries erfreuten sich im ersten Halbjahr 2021 einer starken Nachfrage. Der Auftragseingang stieg gegenüber der Vorjahresperiode um 50%. Trotz Schwierigkeiten bei der Beschaffung, in der Logistik und in der Personalrekrutierung nahm der Umsatz markant zu und erreichte fast den Wert des rekordhohen 2019. Die Betriebsgewinnmarge stieg deutlich an. Das 
Betriebs- und das Konzernergebnis verdoppelten sich praktisch.
Nachhaltigkeitsbericht 2020: Neue Kundenlösungen für mehr Nachhaltigkeit
Bucher Industries publiziert den Nachhaltigkeitsbericht 2020. Das Unternehmen bekräftigt seine Nachhaltigkeitsstrategie, die aus den vier Säulen «Kunden», «Mitarbeitende», «Umwelt» und «Compliance» besteht und soziale, ökologische und Governance-Aspekte beinhaltet. Bucher Industries verwendet die Standards der Global Reporting Initiative (GRI), um über Nachhaltigkeit zu berichten.
Bucher Hydraulics übernimmt Lenze Mobile Drives
Bucher Hydraulics, eine Division von Bucher Industries, übernimmt das Geschäft für mobile elektrische Antriebstechnik von Lenze Schmidhauser in Romanshorn. Damit richtet sich Bucher stärker auf den Trend der Elektro-Mobilität aus.
1. Quartal 2021: Markanter Anstieg der Nachfrage
Bucher Industries erlebte insgesamt ein sehr dynamisches erstes Quartal 2021, in dem die Nachfrage nach den Produkten und Dienstleistungen aller Divisionen anstieg. Der Auftragseingang nahm um mehr als ein Drittel zu. Der Umsatz wuchs weniger stark, da es zunehmend zu Herausforderungen in der Produktion kam.
Generalversammlung genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats
Die Aktionärinnen und Aktionäre haben an der heutigen Generalversammlung (GV) der Bucher Industries AG sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrats stattgegeben. Die Dividende beträgt CHF 6.50 pro Namenaktie. Die GV fand ohne persönliche Teilnahme der Stimmberechtigten statt. Insgesamt waren 73.46% der Stimmen durch die unabhängige Stimmrechtsvertreterin vertreten.
Robuste Profitabilität unter schwierigen Bedingungen
Auf den starken Rückgang der Nachfrage im ersten Halbjahr folgte ab Mitte Jahr eine Erholung, die sich gegen Ende des Berichtsjahrs verstärkte. Der Umsatz blieb unter dem rekordhohen Vorjahresniveau. Die Betriebsgewinnmarge lag bei 7.4% und das Konzernergebnis bei CHF 152 Mio. Der Verwaltungsrat beantragt eine Dividende von CHF 6.50 pro Aktie.
Robuste Geschäftsentwicklung in einem schwierigen Jahr
Im ersten Halbjahr ging die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen von Bucher Industries im Zuge der Ausbreitung von COVID-19 deutlich zurück. Ab der Jahresmitte kam es zu einer Erholung, die sich gegen Ende des Berichtsjahrs verstärkte. Auftragseingang und Umsatz blieben jedoch insgesamt rückläufig. Der Konzern erwartet eine Betriebsgewinnmarge leicht über dem Halbjahreswert und ein gegenüber Vorjahr entsprechend tieferes Konzernergebnis.

End of content

No more pages to load