Bucher Hydraulics hilft Landwirten, umweltfreundlicher zu arbeiten

Die Anzahl der elektrischen Hoflader in landwirtschaftlichen Betrieben steigt kontinuierlich. Auch durch Bucher Hydraulics können diese umweltfreundlichen Fahrzeuge dank intelligenter und effizienter Steigerung der Einsatzdauer mit dieselbetriebenen Hofladern konkurrieren.

Leisere und emissionsarme Hoflader

Der Einsatz eines akkubetriebenen Hofladers zahlt sich für die Landwirte schon bald aus: Bei Arbeiten in Ställen und im Aussenbereich werden schädliche Emissionen wie Abgase und Feinstaub für Mensch und Tier vermieden. Angrenzende Nachbarn profitieren von den halb so lauten Fahrzeugen, die dadurch auch abends länger im Einsatz sein können.

Energiereserven gezielt eingesetzt

Bucher Hydraulics hilft, die begrenzten Energiereserven dieser umweltfreundlichen Fahrzeuge optimal zu nutzen. Damit die Landwirte ihre elektrischen Hoflader effizient einsetzen können, muss die Batterieleistung auf mehrere Stunden ausgelegt sein. Jede Betätigung einer Funktion im Fahrzeug führt zu einem Energieverbrauch. Um diesen zu reduzieren, ist unter anderem ein von Bucher Hydraulics entwickeltes, intelligentes Ventil im Einsatz.

Intelligentes Ventil kommuniziert mit Elektromotor

Das Ventil ist durch eine ausgeklügelte Sensorik in der Lage, dem Elektromotor zu kommunizieren, wann er sich für den Antrieb ein- und wieder ausschalten soll. Dies vermeidet Energie- und Druckverluste, was die Arbeitsleistung und Einsatzdauer des Hofladers markant erhöht.

Weiterentwicklung ankurbeln

Bucher Hydraulics gestaltet die Weiterentwicklung dieser akkubetriebenen Fahrzeuge aktiv mit. So testet die Division schon heute die intelligente Kombination von hydraulischen Elementen in Simulationen, damit die Fahrzeuge von morgen noch länger mit einer Batterieladung arbeiten können.

Geschichte aus dem Nachhaltigkeitsbericht 2016